info

Schnellanfrage

Schnellanfrage

Line Pipe Global Magazin

„ALPE SYSTEM FUCHSROHR“ in der Juni-Ausgabe

Hintergrund zur Berichterstattung ist die Geschichte der ALPE in Österreich. Seit mehr als 23 Jahren beliefert das Tiroler Unternehmen die österreichische Wasserwirtschaft mit längsnahtgeschweißten Stahlrohren (ALPE SYSTEM FUCHSROHR) aus dem europaweit bekannten Hause »Fuchs Rohr«, eines Vorgängerunternehmens der Salzgitter Mannesmann Line Pipe Gruppe mit Standort in Siegen/Deutschland. Außerdem beschäftigt sich der Beitrag näher mit den technischen Spezifikationen des Fuchsrohres, welches durch seinen hochwertigen wie funktionellen Korrosionsschutz nicht nur in Österreich eine Vielzahl namhafter Kunden der kommunalen Wasserversorgung fand: zum Beispiel die Salzburg AG, die Stadtwerke Innsbruck, Kitzbühel, St. Pölten und zahlreiche Wasserverbände.

 

< LINK zum Bericht >


Kitzbühel baut auf ALPE SYSTEM FUCHSROHR

Ing. Gerald Mitterer (Leiter der Stadtwerke Kitzbühel): „Stadtwerke sind immer mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. In der Küche wird der Wasserhahn aufgedreht und zu jeder Jahreszeit kommt sauberes Quellwasser in ausreichender Menge in den Haushalt. Die Schmutzwasserentsorgung funktioniert einwandfrei und auch in den touristisch starken Wintermonaten bewältigt die Kläranlage die enormen Mengen an Abwässern.

 

Gleichzeitig sind die MitarbeiterInnen der Stadtwerke 12 Monate im Jahr und 24 Stunden am Tag unterwegs, damit ein hochtechnisches Ver- und Entsorgungssystem funktioniert. In alle diesen Belangen vertrauen die Bürgerinnen und Bürger von Kitzbühel auf unsere Fähigkeiten. Wir stellen uns diesen Herausforderungen und versuchen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und planen dabei weit in die Zukunft. Ein wichtiger Baustein in dieser Strategie ist die Qualität der eingesetzten Materialien.


Eine einfache Rechnung beschreibt treffend das Thema ‚Langfristigkeit‘. Die Stadt Kitzbühel verfügt über ein Leitungsnetz mit einer Länge von 150 Kilometern. Wenn wir jedes Jahr 1,5 Kilometer davon erneuern, müssen die eingebauten Rohre mindestens 100 Jahre überstehen bis sie ausgetauscht werden!


Aus diesem Grund haben sich die Stadtwerke Kitzbühel für die Verwendung von Stahlrohren und eine Zusammenarbeit mit der Firma ALPE aus Stams entschieden. Dabei war nicht nur das Grundmaterial ‚Stahl‘ mit seinen statischen und trotzdem elastischen Eigenschaften entscheidend, sondern auch das gebotene System eines Vollschutzrohres, welches durch Beschichtungen von innen und von außen gegen negative Einflüsse geschützt ist. Seit beinahe zwanzig Jahren besteht die Kooperation mit der ALPE und die hohen Erwartungen an das eingesetzte „Fuchsrohr - FURO“ wurden umfassend erfüllt.“

ALPE SYSTEM FUCHSROHR Bericht im Line Pipe Global Magazin