info

Schnellanfrage

Schnellanfrage

Schnellanfrage

Österreichischer TRINK’WASSERTAG im Halltal

Die Gemeinde Absam und die Hall AG luden anlässlich des zweiten Österreichischen TRINK’WASSERTAGES am Freitag, den 23. Juni zum Tag der offenen Tür in den Trinkwasserstollen im Halltal ein.

Im Jahr 1992 zerstörte eine Mure die Wasserversorgung von Absam und Hall. Im Zuge des Wiederaufbaus errichteten die beiden Gemeinden eines der wohl imposantesten Trinkwasserbauwerke Tirols. Durch eine Wasserfassung im Bettelwurfmassiv in rund einem Kilometer Tiefe wurde die Wasserversorgung von Hall und Absam für die nächsten Generationen neu erschlossen und sichergestellt. Im Zuge des Trinkwassertages konnten zahlreiche Besucher und Schulklassen die beeindruckende Stollenanlage besichtigen.

Die fast ein Kilometer lange Stahlleitung in der Dimension von 800mm wurde von der ALPE geliefert und bringt das Trinkwasser von den drei Quellstuben zur ersten Turbine. Je nach Jahreszeit und Niederschlägen fördert die Anlage zwischen 250 und 600 Liter Trinkwasser pro Sekunde.

DN800 Stahlleitung im Bettelwurfmassiv