info

Schnellanfrage

Schnellanfrage

Schnellanfrage

Tunnel Roppen

Beschreibung

Bauherr: ASFINAG


Planer:
 ILF Rum


Ausführende Firma: 
Meisl Grein OÖ


Bauzeitraum:
 Neubau 2008 Sanierung 2010

 

Im Zuge des Neubaus der zweiten Röhre des Roppener Tunnels und der Sanierung des Altbestandes wurde die Löschwasserversorgung erneuert.

Die Neubauröhre erhielt eine neue Stahlrohrleitung DN150 und der Altbestand wurde großteils getauscht und in das Gesamtkonzept eingebunden. Die Löschwasserleitung wurde im Randstreifen der Tunnelröhren verlegt und bei den Fluchtverbindungen beider Röhren zusammengeführt.

Projektdaten

SMLP Stahldruckrohe DN150 mit zugfester Steckmuffenverbindung DKM, innen zementiert, außen PE-umhüllt

Rohrleitung: DN150 DKM12 5270 m 
DN150 DKM6 180 m
DN100 DKM6 350 m
Druckstufe: PN16
Stangenlänge: 6 - 12 m

inklusive Formteile und Armaturen von AVK.